Vortrag


DONNERSTAG, 15. NOVEMBER, 19 UHR

Der Mittlere Osten ohne Christen?

VORTRAG UND GESPRÄCH

Mit dem Entstehen und der Ausbreitung des Islam wurden die Christen in den Ländern des Vorderen Orients zu einer Minderheit. Seit Jahrzehnten halten Auswanderung und Vertreibung der orientalischen Christen aus ihrer Heimat an. Eine fast zweitausendjährige Kultur steht vor dem Aus, und das Christentum droht seine geschichtlichen Wurzeln zu verlieren. »Wenn der Mittlere Osten eine Zukunft haben soll, dann braucht er die Christen«, davon ist der Theologe und Orientalist Martin Tamcke überzeugt.

 

Veranstalter: Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche, Nahostreferat, und Landeszentrale für politische Bildung

 

Ökumenisches Forum HafenCity

Shanghaiallee 12, 20457 Hamburg
Eintritt frei
Informationen unter

www.nordkirche-weltweit.de

 

Zerstörte Kirche in Batnaya (Ninive / Irak), Foto: © Eduard Pröls




EINE INITIATIVE DER

IN KOOPERATION MIT

MEDIENPARTNER