Veranstaltungen im November


SONNTAG, 4. NOVEMBER, 13 UHR

Ins Exil getrieben. Oskar Gerson und Karl Schneider

VORTRAG

Der Vortrag des Architekturhistorikers Ralf Lange (Hamburg) behandelt die Biografien der vor 1933 überregional vielbeachteten Hamburger Architekten Oskar Gerson (1886 – 1966) und Karl Schneider (1892 – 1945). Die Nationalsozialisten trieben beide ins US-amerikanische Exil und verursachten damit den Einbruch ihrer aussichtsreichen Karrieren. In den USA konnte Oskar Gerson erst ab 1944 wieder als selbständiger Architekt tätig sein, Schneider erhielt seine Architektenlizenz erst kurz vor seinem Tod 1945.

 

Veranstalter: Stiftung Historische Museen Hamburg und Altonaer Museum

 

Galionsfigurensaal, Altonaer Museum

Museumstraße 23, 22765 Hamburg
Eintritt Museumseintritt zuzüglich 1,50 Euro
Karten unter info@altonaermuseum.de

oder 040 / 428 13 50

Informationen unter www.altonaermuseum.de

 

Reihenhäuser Lyserstraße (Karl Schneider),

Foto: © SHMH-Altonaer Museum




EINE INITIATIVE DER

IN KOOPERATION MIT

MEDIENPARTNER