Lesung


DIENSTAG, 16. OKTOBER, 19 UHR

Jenseits der Rückkehr? Zusammenleben im Exil

Lesung und Gespräch

Wer sich als Exilant begreift, hofft meist auf Rückkehr in die verlassene Heimat. Doch was, wenn Zerstörungen eine Rückkehr unmöglich machen? Und was, wenn sich im Exil unerwartete neue Verbindungen ergeben, Zugehörigkeit nicht mehr einfach zu bestimmen ist? Wann endet das Exil? Die Germanistin Doerte Bischoff diskutiert mit der Schriftstellerin Olga Grjasnowa und dem Schauspieler Ayham Majid Agha über ihre unterschiedlichen, aber auch verbindenden Flucht- und Exilerfahrungen und deren künstlerische Reflexion.

 

Veranstalter: Walter A. Berendsohn-Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur
Förderer: P. Walter Jacob Stiftung

 

Haus 73

Schulterblatt 73, 20357 Hamburg
Eintritt frei
ohne Anmeldung

 

Olga Grjasnowa, Fotograf: René Fietzek; Ayham Majid Agha, Fotograf: Lutz Knospe




EINE INITIATIVE DER

IN KOOPERATION MIT

MEDIENPARTNER