Lesung


SONNTAG, 11. NOVEMBER, 16 UHR

Fluchtpunkte Hamburg 3 – Ahmad und Hussam al Zaher

LESUNG UND GESPRÄCH

Die Brüder Ahmad al Zaher und Hussam al Zaher, Bürgerkriegsflüchtlinge aus Damaskus, lesen auf Deutsch und Arabisch aus ihren Texten, erschienen in der Anthologie »Fluchtpunkt Hamburg – Texte im Exil«. Die beiden Autoren schildern, welche Empfindungen der Verlust der Heimat auslöst und wie schwierig es ist, in der neuen Heimat anzukommen. Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Hamburg, hat den Sammelband mit Texten von 22 Autorinnen und Autoren Anfang 2018 veröffentlicht.

 

Veranstalter: Verein Lenzsiedlung e.V.

 

Bürgerhaus Lenzsiedlung

Julius-Vosseler-Str. 193, 22527 Hamburg
Eintritt frei
Karten unter buergerhaus@lenzsiedlungev.de

oder 040 / 43 09 67 13
Informationen unter www.lenzsiedlung.de

 

Hussam al Zaher, Fotografin: Babette Hnup; Ahmad al Zaher, Fotografin: Eugenova Loginova




EINE INITIATIVE DER

IN KOOPERATION MIT

MEDIENPARTNER