Gedenkveranstaltung


SONNTAG, 28. OKTOBER, 15 UHR

Gedenken in Altona – Jahrestag der »Polenaktion«

ÖFFENTLICHES GEDENKEN UND VORTRÄGE

Im Oktober 1938 wurden Hunderte jüdische Frauen, Männer und Kinder mit polnischer Staatsbürgerschaft aus Hamburg hinter die deutsch-polnische Grenze ausgewiesen, reichsweit 17.000. Viele von ihnen wurden später in Ghettos oder Konzentrationslagern ermordet. Am Gedenkstein für die Opfer der »Polenaktion«, die vom Altonaer Bahnhof abtransportiert wurden, findet eine öffentliche Gedenkstunde statt. Danach schildern im Altonaer Museum Historikerinnen die Hintergründe der »Polenaktion«.

 

Veranstalter: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Hamburg-West / Südholstein

 

Altonaer Museum

Museumstraße 23, 22765 Hamburg
Eintritt frei, Spenden erwünscht

Gedenkstein, S-Bahnhof Altona,

Ausgang Paul-Nevermann-Platz

 

Gedenkstein, Foto: © Kristina Vagt




EINE INITIATIVE DER

IN KOOPERATION MIT

MEDIENPARTNER