Ausstellung


BIS 30. NOVEMBER

Foto-Auge Fritz Block Der Architekt als Fotograf

AUSSTELLUNG

Fritz Block (1889 – 1955), der Architekt des Deutschlandhauses (1928 / 29) in Hamburg, trat ab 1929 auch als Fotograf hervor. Seit 1933 konnte er als Jude in Deutschland nicht mehr publizieren. 1938 emigrierte er in die USA, wo er in Los Angeles die Fotografie zu seinem Hauptberuf machte und Farbdia-Serien für den Kunstunterricht produzierte, vor allem zur kalifornischen Architekturmoderne. Fritz Blocks fotografisches Werk wird nun erstmals in Hamburg ausgestellt und in einem Fotobuch präsentiert.

 

Veranstalter: Elsbeth Weichmann Gesellschaft e.V. und Fritz Block Estate Archive, Stockholm / Hamburg
Förderer: Alfred Ehrhardt Stiftung, Berlin, und Carolina D’Amico Stiftung, Hamburg

 

Handelskammer Hamburg

Montag bis Donnerstag 9 bis 17 Uhr,

Freitag 9 bis 16 Uhr

Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg
Eintritt frei

 

Neutra Lovell House, Foto: © Fritz Block Estate Archive, Stockholm / Hamburg




EINE INITIATIVE DER

IN KOOPERATION MIT

MEDIENPARTNER