Sonntag 2. Juli 2017

11 Uhr Von Hamburg nach Australien: Der Fotograf Francis Reiss

14 Uhr (Er)Leben in einer verkehrten Welt


Francis Reiss, © Francis Reiss
Francis Reiss, © Francis Reiss

» Von Hamburg nach Australien: Der Fotograf Francis Reiss

Vortrag und Fotopräsentation

 

Schon als 17-jähriger begann der in Hamburg geborene Francis Reiss seine Karriere als Fotograf. Wegen seiner jüdischen Herkunft verließ er 1936 seine Heimatstadt. Für die von deutschen Emigranten maßgeblich beeinflusste englische Illustrierte »Picture Post«lieferte er umfangreiche Bildberichte. Später verschlug es ihn nach Australien. An seinem heutigen 90. Geburtstag würdigt ihn der Historiker Wilfried Weinke mit einem reich bebilderten Vortrag.

 

Veranstalter: Stadtteilarchiv und Kulturhaus Eppendorf

Förderer: Bezirksamt Hamburg-Nord

 

Sonntag, 2. Juli, 11 Uhr

Stadtteilarchiv und Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13a, 20251 Hamburg

Eintritt frei, Spende sehr willkommen


© Silvester Popescu-Willigmann
© Silvester Popescu-Willigmann

» (Er)Leben in einer »verkehrten Welt«

Interaktiver Parcours

 

Das Flüchtlingszentrum öffnet einen interaktiven Raum, der Fremdheit exemplarisch erleben lässt und in dem scheinbar leichte Aufgaben zu Herausforderungen erwachsen können. Verschiedene Stationen bieten den Besucherinnen und Besuchern Gelegenheiten des Nacherlebens und der Selbsterfahrung. Eine fachkundige Einleitung bereitet auf das einstündige »Erleben im Unbekannten« vor. Anschließend runden eine moderierte Reflexion und ein Get-together das Erlebte ab.

 

Veranstalter:

Flüchtlingszentrum Hamburg

 

Sonntag, 2. Juli, 14 Uhr

Flüchtlingszentrum Hamburg, Adenauerallee 10, 20097 Hamburg

Um verbindliche Anmeldung unter http://www.fz-hh.de/de/projekte/parcours.php oder per Mail an TdE@fz-hh.de wird gebeten