Samstag 17. Juni 2017

17 Uhr Haben Menschen Wurzeln?

20 Uhr Science Slam Special: Flucht und Exil



» Haben Menschen Wurzeln?

Gespräch und Präsentation

 

Von Vertriebenen heißt es häufig, sie hätten Wurzeln in einem anderen Land und seien nun entwurzelt. Was aber heißt das genau? In einem Gespräch mit jungen WissenschaftlerInnen, die sich mit diesem Thema beschäftigt haben, geht Jasmin Centner der Metapher der Verwurzelung in historischer und aktueller Exil- und Migrationsliteratur nach. Auf den Spuren von wandernden Bäumen, Luftwurzeln und ziehenden Landschaften steht die Frage im Mittelpunkt: Ist der Mensch ein Baum?

 

Veranstalter: Walter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur

(Universität Hamburg), Planten un Blomen

 

Samstag, 17. Juni, 17 Uhr

Musikpavillon Freilichtbühne Planten un Blomen,

Eingang CCH/Dammtor oder Rentzelstraße/Tiergartenstraße, 20355 Hamburg

Eintritt frei

Fotos (von oben):

Jasmin Centner (Foto: Jasmin Centner)

Wurzeln am Abgrund (Foto: Jasmin Centner)



© Alex Hofmann
© Alex Hofmann

» Science Slam Special: Flucht und Exil

Kurzvorträge

 

Durch Flucht und Exil geraten nicht nur Menschen, sondern auch gesellschaftliche, kulturelle und politische Gewissheiten in Bewegung. Den historischen wie aktuellen Zusammenhangen widmen sich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen. An diesem Abend haben sie je zehn Minuten Zeit, ihre eigene Forschung verständlich und eindrucksvoll auf der Bühne zu prasentieren und sich dem Urteil des Publikums zu stellen. 

 

Veranstalter: Walter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur (Universität Hamburg) und scienceslam.de

Förderer: ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

 

Samstag, 17. Juni Mai, 20 Uhr

 Saal im Haus 73, Schulterblatt 73, 20357 Hamburg

Eintritt 7 Euro / 5 Euro (Erlös wird an eine Flüchtlingsinitiative gespendet)

Vorverkauf uber www.scienceslam.de